Montag, 18. Januar 2016

Wie löse ich geistigen Handbremsen?

Wie ich geistige Handbremsen löse
die mich hindern oder belasten 
im Alltag, im Beruf oder/und
in meinen Beziehung zum Lebenspartner, 
Freunden und Kollegen.

Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Macht euch nur von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden uns zu neuem Leben ein. 
(Christian Morgenstern)

Veränderung ist möglich.
Stell dir zuerst die Frage welche Gedanken denke ich?
Traue keinem Gedanken es könnte ein Gedanke von jemand anderen sein. 
Spüre hinein! Was ist das für ein Gefühl?
Was will dir "dein" Gedanke sagen? 
Spiegelt er dir etwas?



Wie ist das mit dem Spiegelgesetz?

Wenn wir vor dem Weggehen einen kurzen Blick in den Spiegel werfen, ob alles passt und sitzt, dann würde doch keiner auf die Idee kommen, den Spiegel dafür verantwortlich zu machen, wenn wir erkennen, dass unser Outfit nicht zusammenpasst oder die Frisur nicht sitzt. In beiden Fällen wissen wir sofort, dass es an uns liegt und wir dieses „Manko“ bei uns selbst beheben müssen.

Treffen wir jedoch auf Familienmitglieder, Freunde, Geschäftspartner und/oder Kunden, die unpünktlich sind oder ihre Vereinbarungen nicht einhalten, diskutieren wir lieber mit dem Spiegel als die Ursache bei uns selbst zu suchen.



Wie kann ich das einfach und nachhaltig lösen?
Wenn ich die dahinterliegende Botschaft erkenne und diesen Teil in mir löse, 
dann verändert sich auch mein Umfeld.

Gerne bin ich dir dabei behilflich. Meine Tipps dazu sind tausenfach erprobt. 
Damit du mich besser kennenlernst ruf mich an. 
Kostenlos biete ich dir 30 Minuten Beratung 
im Wert von €70,- dazu an.
Meine Telefonnummer +43 664 7362 2099.
Roman Alexander
der-impulsgeber

 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Vielen Dank für dein Interesse, ich melde schnellst möglich bei dir.